-- PRESSE --

Philipp Lohse zum Geschäftsführer der Vereinigung der Benediktiner zu Maria Laach e.V. bestellt

Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 hat das Seniorat der Benediktinerabtei Maria Laach den bisherigen Kaufmännischen Leiter der Abtei Hrn. Philipp Lohse zum Geschäftsführer bestellt. Der 39-jährige Westerwälder, der in Koblenz Politikwissenschaft, Germanistik und Wirtschaftswissenschaften studiert hat ist bereits seit 2018 Kaufmännischer Leiter der Abtei und damit für alle ökonomischen wie auch finanziellen Aspekte der Wirtschaftsbetriebe aber auch der Abtei an sich verantwortlich. Die Bestellung zum Geschäftsführer ist nun der konsequente Schritt den ökonomisch verantwortlichen Geschäftsführer mit den entsprechenden Vollmachten zu versehen, die Abtei und vor allem die Wirtschaftsbetriebe auch nach außen im Rechtsgeschäftsverkehr zu vertreten. Dieser Schritt schafft für alle Beteiligten und Dritte entsprechende Klarheit.

Dazu der Prior-Administrator Pater Petrus Nowack OSB: „Als Prior freue ich mich über die Bestellung unseres kaufmännischen Leiters zum Geschäftsführer. Diese Entscheidung trägt zur größeren Transparenz in unseren wirtschaftlichen Aktivitäten bei. Es drückt unser Vertrauen in die Tätigkeit unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus und möchten auf diese Weise auch die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen fördern.“

Der Geschäftsführer Philipp Lohse zeichnet damit verantwortlich für bis zu 250 Mitarbeiter sowie 11 Entitäten innerhalb des Klosters, die direkt am Wirtschaftsleben teilnehmen.
Mit der Bestellung zum Geschäftsführer hat das Seniorat der Benediktinerabtei die Weichen gestellt, die Wirtschaftsbetriebe unter eine klare Führungsstruktur zu stellen. War es vor Jahrzehnten noch möglich, sämtliche Führung – Kloster wie Wirtschaftsbetriebe – aus dem Konvent heraus abzubilden, ist dies heute wegen der funktionalen Absenz entsprechender Kapazitäten von Steuerberatern, studierten Ökonomen bzw. Betriebs- oder Volkswirten inner-halb der Brüder der Abtei aber auch wegen der massiv angestiegenen regulatorischen wie auch finanzrechtlichen Anforderungen ein entsprechendes Handlungserfordernis, um das Bestehen der Abtei auch für die Zukunft zu sichern.
Seit über 920 Jahren besteht die Abtei Maria Laach als Kloster des Benediktiner-Ordens. Das katholische Kloster zählt zu den geistigen und spirituellen Zentren im nördlichen Rheinland-Pfalz. Rund 30 Mönche leben in dem Klostergebäude. Die Begegnungsstätte für Kunst, Kultur, Erholung und Musik bietet Angebote für jeden Geschmack. Ausstellungen, Lesungen oder Konzerte werden Kultur-Interessierten regelmäßig angeboten. Darüber hinaus la-den die Wanderwege rund um den Laacher See zu Bewegung ein. Die Abtei gilt als eines der attraktivsten Ausflugs-Ziele in Rheinland-Pfalz. Jährlich besuchen rund 700.000 Interessierte die abwechslungsreiche Klosteranlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.