• Goldener Herbst: Mit Freunden auf dem Rotweinwanderweg.
    Goldener Herbst: Mit Freunden auf dem Rotweinwanderweg.

 

Die Heimat nutzen

Das Plakat will ich haben!

Das Plakat will ich haben!

Der Begriff Heimat ist doch tatsächlich wieder in Mode gekommen. Man ist wieder stolz auf die eigene Mundart. Man wirbt mit Natur und markanten Landmarks der eigenen Region. Man kauft und isst wieder bewusst als ‚Regiotarier’… Verrückt, denn nichts war in den 90ern uncooler als Heimat. Dabei gab es in den 70ern in der Grundschule noch das Fach Heimatkunde.

Fragen Sie mal Ihre Kinder nach heimatlichen Baumarten oder Tieren, die durch unsere Wälder streifen. Solange sich die Antworten nicht auf Tannen und Einhörner beschränken, geht es ja. Auf Mallorca, in Holland, Spanien, ja selbst in Südafrika kennen sich viele von uns besser aus, als vor der Haustür. Billigflieger und erschwingliche Pauschalreisen machen es möglich. Aber um einen tollen Urlaub zu genießen, muss niemand in die Ferne schweifen.

Kurztrips sind nicht nur hip, sondern auch sinnvoll. Verlängerte Wochenenden und Brückentage ersetzen heute Teile des Jahresurlaubs und tranchieren unseren Alltag auf spannend-angenehme Weise. Er-leben; im Hier und Jetzt, manchmal ganz spontan…das ist es, was uns heute reizt, erholt und flexibel wie auch gesund hält.

Die Eifel liegt mitten in Europa. Und, zugegeben, früher war sie eine rauhe und wilde Gegend mit einem hart arbeitenden Bergvolk irgendwo in der Vergessenheit. Der Nürburgring brachte erste Touristen. Heute hat die Eifel längst den Anschluss an das moderne Leben vollzogen. Thomas D. von den Fantastischen Vier lebt hier auf einem Bauernhof, es gibt ein prominentes und sehr gut besuchtes Literatur-Festival und, ganz selbstverständlich, einen hohen Standard für den verwöhnten Globetrott, der sich in den letzten Jahrzehnten hierher wagt.

Ihre charmante Wildheit hat die Eifel dennoch bis heute nicht verloren. Die wird hier geradezu kultiviert. Gemeinsam mit bestem Wein,  leckerer regionaler Küche und traumhaften, gut ausgestatteten Wanderpfaden. Es ist für alle Sinne gesorgt und wer offen ist für vielfältige Kultur, Geschichte und Kunst, wer sich gerne bewegt und jung bleiben will; der und die ist gut aufgehoben und gerne gesehen in einer Region, die entscheidende Zwischentöne findet im Spektrum von uralter Tradition und kontemporärem Aktivismus.

Unsere Menschen, unsere Wasser, unsere Vulkane und unsere gute Luft übertreffen Ihre Erwartungen an unvergessliche Momente. Wir werden Sie nicht enttäuschen. Wir leben nicht hier, weil wir keine Alternative haben, sondern weil es hier so etwas wie ein Siegel für Lebensqualität gibt. Hier ist Heimat noch spürbar ehrlich. An diesem Gefühl werden wir Sie beteiligten. Willkommen, im wahrsten Sinne des Wortes!

Theodor Wurms
www.urlaubslichter.de